Ohrakupunktur (Auriculomedizin)

Der französische Arzt Dr. Paul Nogier entwickelte im vorigen Jahrhundert die Ohrakupunktur.
Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf welcher der gesamte Körper mit allen
Organen abgebildet ist.

Diagnose:
Diese „Landkarte“ der Ohren kann diagnostisch
verwendet werden, um energieschwache Punkte oder Störherde im Körper aufzuspüren, die den Selbstheilungsprozess des Körpers lahmlegen können. Dies beruht auf dem RAC- oder Nogier Reflex. Bei jedem Reiz, der den Menschen stresst, nehme ich als Arzt geringfügige Veränderungen am Puls wahr und erkenne so exakt auffällige Akupunkturpunkte. Dies wird deshalb auch "kontrollierte Akupunktur" genannt.

         

Therapie:
Danach werden noch die notwendigen Punkte gesucht, mit denen die Erkrankung optimal
behandelt werden kann. Sie werden dann mit Gold- oder Silbernadeln gestochen beziehungsweise
bei Kindern mit dem Laser schmerzfrei aktiviert.

 

Aktuelle Patientenzeitschrift ansehen

(weitere Patientenzeitschriften im Download Archiv)

 

Was ist Akupunktur?

Merkblatt für Patienten

Akupunktur kann helfen bei:

Merken

Merken